Lunchkonzerte in der Berliner Philharmonie

Die Lunch­kon­zer­te der Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker sind mitt­ler­wei­le eine Insti­tu­ti­on, eine fes­te Grö­ße in der Hek­tik des All­tags. Jeden Diens­tag von Sep­tem­ber bis Juni bie­ten sie um 13 Uhr im Foy­er der Phil­har­mo­nie Kam­mer­mu­sik auf höchs­tem Niveau bei frei­em Ein­tritt und gutem Essen. Das 40- bis 50-minü­ti­ge Pro­gramm wird nicht nur von Mit­glie­dern der Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker und Sti­pen­dia­ten der Kara­jan-Aka­de­mie bestrit­ten, son­dern auch von Instru­men­ta­lis­ten des Deut­schen Sym­pho­nie-Orches­ters und der Staats­ka­pel­le Ber­lin sowie Stu­die­ren­den der Ber­li­ner Musik­hoch­schu­len.

Die Lunch­kon­zer­te, bei denen die Künst­ler ohne Hono­rar auf­tre­ten, sind nicht nur ide­al für Berufs­tä­ti­ge, die in der Mit­tags­pau­se Ent­span­nung bei Kam­mer­mu­sik suchen, son­dern auch für musik­in­ter­es­sier­te Tou­ris­ten, die sich vom Sight­see­ing erho­len wol­len, für Senio­ren, die die spä­te Heim­fahrt nach dem abend­li­chen Kon­zert scheu­en oder für all die­je­ni­gen, die die Musi­ker ein­mal in eher pri­va­ter und inti­mer Atmo­sphä­re abseits von »offi­zi­el­len« Kon­zert­er­eig­nis­sen erle­ben möch­ten. Nicht nur die Ohren, auch der Gau­men wird natür­lich bei den Lunch­kon­zer­ten ver­wöhnt – dafür sorgt ein fan­ta­sie­voll zube­rei­te­tes Cate­ring. Ganz im Gegen­satz zur Musik ist das aber nicht kos­ten­los, wenn auch erschwing­lich.

https://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/lunchkonzerte/